Font Size

Cpanel

Nun auch in Bremen!

Mathematik ohne Grenzen richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 der G 9 bzw. 9 und 10 der G 8.

Teamarbeit entscheidet: Mathematik ohne Grenzen ist ein Klassen- bzw. Kurswettbewerb. Nicht die Leistung des Einzelnen führt zum Erfolg, sondern ausschließlich Teamarbeit. Der Wettbewerb will Kinder und Jugendliche weltweit für Mathematik begeistern. Die Teilnahme eröffnet durch fächerübergreifendes Denken einen neuen, spannenden Zugang zu mathematischen Fragestellungen und stärkt den Teamgeist.

Ein Wettbewerb mit internationale Ausrichtung: Weltweit lösen Schülerinnen und Schüler auf fast allen Kontinenten am selben Tag die gleichen Aufgaben. Um die praktische Anwendung von Fremdsprachen zu unterstützen, ist jeweils eine Aufgabe in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch formuliert und muss auch in einer dieser Sprachen bearbeitet werden.

Nicht nur mathematisches Talent ist gefragt, auch Organisationsvermögen und Fremdsprachenkenntnisse spielen eine wichtige Rolle. Die Aufgaben können rechnerisch, zeichnerisch, durch Basteln, denken, knobeln, oder einfach durch Phantasie gelöst werden. Hierbei sind alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse oder eines Kurses gefordert. Jeder bringt dabei seine Fähigkeiten ein.

Weitere Informationen  http://www.mathematikohnegrenzen.de

Das 5. Mal in Bremen!

Mathematik ohne Grenzen richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 der G 9 bzw. 9. und 10. der G 8.

Teamarbeit entscheidet: Mathematik ohne Grenzen ist ein Klassen- bzw. Kurswettbewerb. Nicht die Leistung des Einzelnen führt zum Erfolg, sondern ausschließlich Teamarbeit. Der Wettbewerb will Kinder und Jugendliche weltweit für Mathematik begeistern. Die Teilnahme eröffnet durch fächerübergreifendes Denken einen neuen, spannenden Zugang zu mathematischen Fragestellungen und stärkt den Teamgeist.

Weiterlesen...

Preisverleihung "Mathematik ohne Grenzen"

Am 1.6.2012 fand die Preisverleihung des ersten Durchgangs „Mathematik ohne Grenzen“ in Bremen statt. In diesem Jahr waren 13 Klassen der Jahrgänge 9 und 10 mit knapp 300 Schülerinnen und Schülern am Start. Die Besten beider Jahrgänge waren im Forum des Gymnasiums an der Hamburger Straße zur Preisverleihung eingeladen.

Über einen ersten Preis konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 9c des Gymnasiums Horn und der Kurs 114 des Gymnasiums an der Hamburger Straße freuen. Zweite und dritte Preise gingen an das Hermann Böse Gymnasium, die St. Johannis Schule, das Schulzentrum Walle und nochmal an das Gymnasium Horn.

Besonderer Dank gilt allen Lehrerinnen und Lehrern, die korrigiert und mit organisiert haben. Das waren Ruth Schormann, Dietmar Hesemann und Florian Kaufhold vom Gymnasium an der Hamburger Straße und Vera Kremer vom Hermann-Böse Gymnasium und natürlich Stela Brannath, die für die Region Bremen den Wettbewerb organisiert.

Ebenfalls ein großes Dankeschön an die Sponsoren:
Rotary Club Bremen-Roland, Kaffeepause, Eiscafé Simonetti, Klett Verlag.

Aktuelle Seite: Start Mathe ohne Grenzen